Kurzbiografie und Inventar zum Künstler

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/LVIII/1

Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Deutschland, Fürstenberg, vor 1940, Milchgießer mit rotem Dekor, Künstler Wilhelm Wagenfeld, Werks.-Nr. 639, Exemplar Nr. ohne, gemarkt 639/7 gepresst, nicht signiert, Literatur: Beate Manske und Gudrun Scholz, Täglich in der Hand, Industrieformen von Wilhelm Wagenfeld aus sechs Jahrzehnten, Seite 307, Werksverzeichnis, Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Nr. 78, Service 639, Abbildung c, Milchgießer in 5 Größen identisch, Entwurf 1934 ohne Dekore, spätere Ausführungen mit Dekoren, weitere Literatur: Beatrix Freifrau von Wolff Metternich, Fürstenberg Porzellan, Seite 94, dort beschrieben, dass Wilhelm Wagenfeld 1934 die
Serviceform 639 modellierte, Höhe 17,5 cm, Breite 14 cm

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/LVIII/2

Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Deutschland, Fürstenberg, vor 1940, runde Souciere, Künstler Wilhelm Wagenfeld, Werks.-Nr. 639, Exemplar Nr. ohne, gemarkt F. dunkelgrüner Stempel unter Glasur (Marke dito wie Marke der Kunstabteilung 1906 – 1918), nicht signiert, Literatur: Beate Manske und Gudrun Scholz, Täglich in der Hand, Industrieformen von Wilhelm Wagenfeld aus sechs Jahrzehnten, Seite 307, Werksverzeichnis, Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Nr. 78, Service 639, Abbildung m, runde Souciere 0,45 Liter identisch, Entwurf 1934, spätere Ausführungen auch in Farbe “Elfenbein”, weitere Literatur: Beatrix Freifrau von Wolff Metternich, Fürstenberg Porzellan, Seite 94, dort beschrieben, dass Wilhelm Wagenfeld 1934 die Serviceform 639 modellierte sowie Seite 95, Markentafel der Kunstabteilung, Marke fast identisch,
Höhe 8 cm, Breite 19 cm