D/III/4

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/III/4

Porzellanfabrik Zeh, Scherzer & Cie. und Nachfolger Zeh, Scherzer & Cie. AG, Deutschland, Rehau, um 1900, Tasse aus dem Service Vineta, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. 7368 (Dekornummer), Exemplar Nr. ohne, gemarkt Firmenmarke mit Z.S. & Cie., Wellenlinie, Bavaria (Marke für die Zeit von 1880 bis um 1918) darüber Vineta (Dekorname) grüne Stempel unter Glasur, Muster geschützt sowie 7368 blaue Stempel unter Glasur, nicht signiert, Literatur: J. G. Th. Graesse und E. Jaenicke, Führer für Sammler von Porzellan und Fayence, Steinzeug, Steingut usw., Seite 503, Marke Nr. 3 identisch, weitere Literatur: Emanuel Poche, Porzellanmarken aus aller Welt, Marke 605 identisch (ohne Dekorbezeichnung Vineta), die Fabrik wurde am 02.11.1880 von einem Konsortium gegründet, die Gründungmitglieder waren: Johann Michael Scherzer jun., Georg Adam Winterling, Johan Nicol. Jakob jun., Hans Zeh, Johann-Andreas Karl Wölfel, Johann Paulus Hertel, Josef Zapf, Ernst Wölfel und Nicol. Wölfel, es wurde überwiegend in die USA exportiert, dort erfolgte die Einfuhr über den Hauptabnehmer Borgfeldt & Co. New York, Firmierung als Porzellanfabrik Zeh, Scherzer & Cie., 1910 erfolgte die Umwandlung in eine AG, Firmierung nun Zeh, Scherzer & Cie. AG, die Fabrik bestand über 100 Jahre, weitere Teile des Service siehe MEK D/III/1 bis MEK D/III/3, Höhe 6 cm, Breite 10 cm