Fotos und Beschreibung

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/CLXI/1

Porzellanfabrik und -malerei Greiner und Herda, Deutschland, Oberkotzau, um 1924, Krug, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. ohne, Exemplar Nr. ohne, gemarkt über einem Wappen Oberkotzau, im unteren Teil des Wappens Greiner Herda, grüner Stempel, nicht signiert, Literatur: Dieter Zühlsdorf, Markenlexikon Band 1, Porzellan und Keramik Report 1885 – 1935, Seite 295, Marke Werkteil-Nummer 1, Gruppen-Nummer 5. fortlaufende Nummer innerhalb der Gruppe 247 identische Marke (dort für die Zeit um 1924 eingeordnet) sowie Seite 579, kurze Beschreibung der Fabrik, weitere Literatur: Robert E. Röntgen, Deutsche Porzellanmarken von 1710 bis heute, Seite 266, Marke Nr. 2065 identisch (dort für die Zeit von 1924 bis 1943 eingeordnet, was aber wahrscheinlich nicht richtig ist, da der Nachfolger Neurer eine eigene Marke verwendete), 1886 gründeten Gustav Greiner und Ernst Herda in Oberkotzau eine Porzellanmalerei, ab 1907 wird auch eigenes Porzellan produziert, ab 1910 Inhaber Gustav Greiner und Carl Herda, ab ca. 1930 ist Hans Neurer Inhaber, Firmierung ab da Porzellanfabrik Neurer, später Firmierung Porzellanindustrie Neurer und zuletzt Elektroporzellanfabrik Hans Neurer, 1943 erlisch die Firma,
Höhe 11,4 cm, Breite 13,5 cm