Fotos und Beschreibung

Abteilung Schweden, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer S/I/1

Manufaktur Rörstrands Porslinsfabriker AB, Schweden, Lidköping, um 1910, Vase, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. ohne, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Rörstrand blauer Farbstempel (schwer lesbar), nicht signiert, Literatur: Porzellan, Kunst und Design 1889 bis 1939, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Bröhan Museum Berlin 1996, Zweiter Band, Seite 207, Marke abgebildet, weitere Literatur: Gustav Weiß, Ullstein Porzellanbuch, Seite 298, Marke abgebildet, weitere Literatur: Dr. Horst Makus und Staatliche Kunstsammlungen Kassel, Keramik aus Historismus und Jugendstil, Seite 222, Marke Nr. 196 identisch, Höhe 16,8 cm, Breite 7,3 cm

Abteilung Schweden, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer S/I/2

Manufaktur Rörstrands Porslinsfabriker AB, Schweden, Lidköping, um 1900, Vase, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. J 141 E, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Rörstrand roter Farbstempel, AS J 141 E PP gepresst, nicht signiert, Literatur: Porzellan, Kunst und Design 1889 bis 1939, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Bröhan Museum Berlin 1996, Zweiter Band, Seite 207, Marke abgebildet, weitere Literatur: Gustav Weiß, Ullstein Porzellanbuch, Seite 298, Marke abgebildet, weitere Literatur: Dr. Horst Makus und Staatliche Kunstsammlungen Kassel, Keramik aus Historismus und Jugendstil, Seite 222, Marke Nr. 196 identisch, Gold gehöht, Höhe 33,5 cm, Breite 9 cm

Abteilung Schweden, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer S/I/3

Manufaktur Rörstrands Porslinsfabriker AB, Schweden, Lidköping, um 1900, Vase, Künstler Alf Wallander, Werks.-Nr. ohne, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Rörstrand blauer Farbstempel, Dessin Alf. Wallander. sowie unbekanntes Zeichen blau gemalt, schwer lesbare Pressungen R?, XR sowie 1GY oder IGY, signiert = gemarkt, Literatur: Porzellan, Kunst und Design 1889 bis 1939, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Bröhan Museum Berlin 1996, Zweiter Band, Seite 207, Marke abgebildet, weitere Literatur: Gustav Weiß, Ullstein Porzellanbuch, Seite 298, Marke abgebildet, weitere Literatur: Dr. Horst Makus und Staatliche Kunstsammlungen Kassel, Keramik aus Historismus und Jugendstil, Seite 211, Nachweis, dass die Fabrik ab 1895 unter künstlerischer Leitung von Alf Wallander stand sowie Seite 222, Marke Nr. 196 identisch, weitere Literatur: Brigitte Reuter, Museum für Kunst und Gewerbe, Die Jugendstilsammlung, Band 4: Künstler S – Z, Seite 377, Beschreibung der Manufaktur und Biografie des Künstlers, Höhe 24 cm, Breite 15 cm