D/XIII/5

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/XIII/5

Porzellanfabriken Lorenz Hutschenreuther AG Selb und Vorgänger Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther, Deutschland, Selb, 1945 – 1949, Vase, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. ohne, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Firmenmarke Oval mit Löwen und LHS, darüber Hutschenreuther, darunter Germany, darunter Abteilung für Kunst, darunter US Zone grüner Stempel auf Glasur, nicht signiert, 1857 gründete der Sohn des Porzellanfabrikanten Carolus (Carl) Magnus Hutschenreuther, Lorenz Hutschenreuther, die Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther, 1902 wurde sie in eine AG umgewandelt und firmierte als Porzellanfabriken Lorenz Hutschenreuther AG Selb, 1917 wurde eine Kunstabteilung gegründet, der Entwurf des Löwen als Markenzeichen geht auf einen Entwurf von Prof. Klee vom 18.02.1919 zurück, nach 1900 kaufte die AG diverse Porzellanfabriken auf, auf die Mündung der Vase wurde ein Silberring gepresst, wohl 800′ Silber, der Stempel ist verwackelt und schwer lesbar, zeitliche Einordnung wegen Germany, statt West-Germany und wegen US Zone zwischen 1945 und 1949, vor Gründung der BRD 1949, Höhe 18 cm, Breite 8,5 cm