D/CLIV/1

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/CLIV/1

Porzellanfabrik Bavaria AG, Deutschland, Ullersricht bei Weiden, 1927 – 1931, tiefer Teller, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. 24 (?), Exemplar Nr. ohne, gemarkt bekrönter Löwe (bayrischer Löwe) darunter BAVARIA darunter zwei Wellenlinien darunter ULLERSRICHT-WEIDEN hellgrüner Stempel unter Glasur, 24 gepresst sowie CARL SCHÄFFER darunter Osnabrück (1891 gegründetes Galanteriewaren-Geschäft in Osnabrück) blauer Stempel auf Glasur, nicht signiert, Literatur: Dieter Zühlsdorf, Markenlexikon Band 1 Porzellan und Keramikreport 1885 – 1935, Seite 130, Werkteil 1, Markengruppe 2, Marke 205 für die Zeit identisch sowie Seite 628, Werkteil 3. Nr. 1285, etwas mangelhafte Kurzbeschreibung der Manufaktur, weitere Literatur: Robert E. Röntgen, Deutsche Porzellanmarken von 1710 bis heute, Seite 346 Marke 2731 für die Zeit identisch, am 04.10.1919 gründete einer der Söhne des Inhabers Mannl der Porzellanfabrik Krummennaab mit 6 weiteren Inhabern die Porzellanfabrik, Firmierung Porzellanfabrik Bavaria AG, 1919 begann der Bau der Fabrikgebäude, genauer Produktionsstart ist nicht bekannt, vorwiegend wurde Haushalts- und Hotelporzellan produziert und auch exportiert, 1931 musste die Fabrik auf Grund der weltweiten Wirtschaftskrise Konkurs anmelden, Höhe 4,7 cm, Durchmesser 24,5 cm