Kurzbiografie und Inventar zum Künstler

Alfred Kusche wurde am 21.04.1884 in Karlsruhe geboren.
Er starb am 09.07.1984 ebenda. Nach einer Lehre als Silberschmied in Pforzheim besuchte er die Kunstgewerbeschule in Karlsruhe. Seit 1906 arbeitete er als Zeichenlehrer. Im Jahre 1909 erhielt er die Berufung zum Professor am Staatstechnikum in Karlsruhe. Seit 1924 war er freischaffend tätig und schuf Entwürfe und Modelle für Schmieder in Zell am Harmersbach, Wintergertner in Betschdorf, Weinschenk in Karlsruhe und vor allem für die Karlsruher Majolika.

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/II/2

Großherzogliche Majolika-Manufaktur Karlsruhe, Deutschland, Karlsruhe, 1910, Vase Blüten und Ranken, Künstler Alfred Kusche, Werks.-Nr. 2345, Zusatz K, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Karlsruher Pressmarke, Baden gepresst, K geritzt, 2345 gepresst, AK geritzt, signiert A K (für Alfred Kusche selbst), außen dunkelblauer Fonds, glasiert, mit Schlickermalerei, innen dunkelblau glasiert, Literatur: Monika Bachmayer und Peter Schmitt, Karlsruher Majolika 1901 bis 2001, Seite 100, Werksverzeichnis,
Höhe 18,3 cm, Breite 11 cm