Kurzbiografie und Inventar zum Künstler

Über János (Johann) Petrides sind nur wenige Lebensdaten bekannt. Er wurde 1861 in Lemberg geboren, studierte wohl in Wien. Er arbeitete als Bildhauer und schuf diverse Entwürfe für die Manufaktur Goldscheider. Er war wohl auch für die Manufaktur Zsolnay in Pecs tätig.

Abteilung Austria/Ungarn/Böhmen, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer A/I/49

Friedrich Goldscheider, Austria, Wien, 1913, Figur Stehendes Mädchen in Pumphosen, Künstler Petri (Johann Petrides), Werks.-Nr. 4557/Exemplar Nr. 78/Modelleur Nr. ohne, gemarkt Goldscheider Skulpture Marke Wien, Paris/Leipzig, Malermarke ohne, geritzt W, signiert Petri, Literatur: Robert E. Dechant/Filipp Goldscheider, Firmengeschichte und Werkverzeichnis, Seite 388, dort die Alabasterausführung noch nicht erfasst sowie noch ohne Foto, Höhe 20,7 cm, Breite 7 cm

Abteilung Austria/Ungarn/Böhmen, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer A/I/91

Friedrich Goldscheider, Austria, Wien, um 1910, Figur Holländerin mit Schaf, Künstler Johann Petrides, Werks.-Nr. 3865/Exemplar Nr. 1/Modelleur Nr. 40, gemarkt Goldscheider Sculpture Marke, 3865, 1, 40, sowie Gesetzlich Geschützt gepresst, Petri geritzt, signiert Petri, Literatur: Robert E. Dechant/Filipp Goldscheider, Firmengeschichte und Werkverzeichnis, Seite 377, dort noch nicht erfasst,
Höhe 33 cm, Breite 14 cm