Fotos und Beschreibung

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/CXXIV/1

Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Deutschland, Ransbach, um 1900, Seidel, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. 921, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Firmenmarke Hexagramm, in diesem eine Kanne mit Deckel, auf der Kanne JLK (für Jacob Leopold Knoedgen, bei diesem MEK Exemplar nicht lesbar, links das J, in der Mitte das K und rechts das L) ligiert, MADE IN GERMANY, B, ein großer Kreis sowie 0,5 L. über Eichstrich gepresst, 921. mit der Form gegossen, nicht signiert, die Fabrik wurde 1892 von Jacob Leopold Knoedgen (wohl der Sohn des Steinzeugfabrikanten J. A. Knoedgen) in Ransbach gegründet, sie firmierte als Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Jacob Leopold Knoedgen verstarb 1935 und sein Sohn Richard Knoedgen übernahm die Fabrik, Richard fimierte wohl wie vor sein Vater, er starb 1969 und sein Sohn Leopold übernahm die Fabrik, die Fabrik wurde um 1995 verkauft, die Fabrik besteht noch heute und firmiert als Knoedgen-Keramik J. L. Knoedgen GmbH & Co. KG, der 1,4 cm breite und 0,7 cm hohe 0,5 Liter über Eichstrich Stempel, dient dem MEK als Identifizierungsstempel für nicht mit einer Firmenmarke versehene Fabrikate von J. L. Knoedgen, der 1,8 cm breite und 0,8 cm hohe MADE IN GERMANY Stempel, dient dem MEK als Identifizierungsstempel für nicht mit einer Firmenmarke versehene Fabrikate von J. L. Knoedgen, Höhe 15,5 cm, Breite 12,5 cm (nur die Keramik)

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/CXXIV/2

Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Deutschland, Ransbach, um 1900, Seidel, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. 964, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Firmenmarke Hexagramm, in diesem eine Kanne mit Deckel, auf der Kanne JLK (für Jacob Leopold Knoedgen), bei diesem MEK Exemplar schwer lesbar, links das J, in der Mitte das K und rechts das L ligiert, MADE IN GERMANY, 9, ein großer Kreis sowie ½ L über angedeuteten Eichstrich gepresst, 964. mit der Form gegossen, schwarzer nicht lesbarer Schriftzug, nicht signiert, die Fabrik wurde 1892 von Jacob Leopold Knoedgen (wohl der Sohn des Steinzeugfabrikanten J. A. Knoedgen) in Ransbach gegründet, sie firmierte als Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Jacob Leopold Knoedgen verstarb 1935 und sein Sohn Richard Knoedgen übernahm die Fabrik, Richard fimierte wohl wie vor sein Vater, er starb 1969 und sein Sohn Leopold übernahm die Fabrik, die Fabrik wurde um 1995 verkauft, die Fabrik besteht noch heute und firmiert als Knoedgen-Keramik J. L. Knoedgen GmbH & Co. KG, der 1,1 cm breite und 0,8 cm hohe ½ Liter über angedeuteten Eichstrich Stempel, dient dem MEK als vorläufiger Identifizierungsstempel für nicht mit einer Firmenmarke versehene Fabrikate von J. L. Knoedgen, der 1,8 cm breite und 0,8 cm hohe MADE IN GERMANY Stempel, dient dem MEK als Identifizierungsstempel für nicht mit einer Firmenmarke versehene Fabrikate von J. L. Knoedgen,
Höhe 14,5 cm, Breite 12,5 cm (nur die Keramik)

Abteilung Deutschland, Keramik 1860 – 1960, Inventarnummer D/CXXIV/3

Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Deutschland, Ransbach, um 1900, Seidel, Künstler unbekannt, Werks.-Nr. 459 A, Exemplar Nr. ohne, gemarkt Firmenmarke Hexagramm, in diesem eine Kanne mit Deckel, auf der Kanne JLK (für Jacob Leopold Knoedgen), bei diesem MEK Exemplar nicht lesbar, links das J, in der Mitte das K und rechts das L ligiert, nicht lesbare Buchstaben oder Zahlen geritzt und gepresst sowie 0,5 L. über Eichstrich gepresst, 459 A aufgelegt oder mit der Form gegossen, nicht signiert, die Fabrik wurde 1892 von Jacob Leopold Knoedgen (wohl der Sohn des Steinzeugfabrikanten J. A. Knoedgen) in Ransbach gegründet, sie firmierte als Erste Ransbacher Feinsteinzeug-Fabrik J. L. Knoedgen, Jacob Leopold Knoedgen verstarb 1935 und sein Sohn Richard Knoedgen übernahm die Fabrik, Richard fimierte wohl wie vor sein Vater, er starb 1969 und sein Sohn Leopold übernahm die Fabrik, die Fabrik wurde um 1995 verkauft, die Fabrik besteht noch heute und firmiert als Knoedgen-Keramik J. L. Knoedgen GmbH & Co. KG, Ausführung als Elfenbeinsteinzeug, Seidel mit Hohlboden,
Höhe 18,5 cm, Breite 13,5 cm (nur die Keramik)